Plattenkritik Foxglove – Demo 2012

Soeben erreicht das FOXGLOVE – Hauptquartier folgendes Review aus Österreich! Und das von keinem Geringeren verfasst, als dem Gitarristen der geilsten österreichischen Hardcore – Band PUNCHLINE, Peter Schöpf!!

Review:

Telfs, Tirol, 6 Uhr 20… Minus 9 Grad… Ich steige wie immer todmüde und angepisst ins Auto Richtung Arbeit… Halt… Nochmals schnell zurück und das eben eingetroffene FOXGLOVE Demo in den Player geschmissen! Harrrr… gefällt mir… als Erstes erfreut meine Lauscher schon mal die Aufnahmequalität, die für ein Demo absolut 1a ist. Schön dreckig und doch klar. Backingvocals schön brav doppelspurig gelegt und auf den Punkt gebracht!! Ebenfalls hört man sofort, dass die Herren nicht mehr an der 20 kratzen, sondern schon `ne Weile dabei sind und richtig feinen „Old – School As Fuck“ machen (inkl. Uptempi – Punk – Edge à la erster RUN DEVIL RUN oder 80er – Jahre CRO – MAGS zum Beispiel)!! Erfreulich auch, dass auf jegliches drum – git. – bass – Geschnörkel à la Metalcore verzichtet wird. Die Riffs kommen gut bis par exellance durch und Sänger Zosh besticht durch feinste Angepisstheit, was etwas an Roger Miret (AGNOSTIC FRONT), gepaart mit Choke (SLAPSHOT), erinnert. Und immer wieder Gangshouts, dass mir fast einer abgeht. Beim Anhören schlägt´s mich fast 20 Jahre zurück, als es mich auch damals in die Hardcore – Szene geworfen hat, und Hardcore noch was Besonderes, Eigenständiges war. Ich bedanke mich recht herzlich für das überragende Demo und möchte noch loswerden, dass die Alten den Oldschool deshalb beherrschen, weil sie es einfach im Blut haben. Meine Anspieltipps : Nr. 2, 3!! Und 5!!!
5 von 5 Punkten

 

cover-back-final



Kommentare sind geschlossen.

StayHomePonyboy
Stay Home, Ponyboy
Every lif counts
Benefiz-Sampler “EVERY LIFE COUNTS”
12694903_1040903865969424_5527682099754134975_o
Konzerte!
23844624_1545521112194966_4464029673687744997_n
Dedication Records Hardcore Geburtstagssause – Teil 2 am 17.03.2018 Kiefernklause Steinhagen